Günstige Kredite und Versicherungen

Tierversicherung

Sie wollen bestimmt auch das Beste für Ihren Schützling.
Aus diesem Grund sollten Sie sich über die Absicherung verschiedener Risiken Gedanken machen.

Tierhaftpflichtversicherung

Für Schäden, die durch ein Haustier verursacht werden, haftet grundsätzlich der Tierhalter. Wenn z.B. der Hund einen Radfahrer zu Sturz bringt und der Radfahrer sich verletzt, kann das schon ordentlich ins Geld gehen. Aber auch Sachschäden, die Ihr Liebling verursacht, müssen abgedeckt werden.


Der Abschluss einer Tierhaftpflichtversicherung deckt für eine relativ geringe Prämie all diese Kosten ab. Das Tier kann auch in die bestehende Haushaltsversicherung mit eingeschlossen werden. 


Achtung: Der Einschluss in die Haushaltsversicherung erfolgt nicht automatisch!
In Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark und Wien ist eine Haftpflichtversicherung für ab 2006 geborene Hunde verpflichtend. 

Tierkrankenversicherung

Auch eine Tierkrankenversicherung sollte man in Betracht ziehen, denn wie wir Menschen muss auch unser Haustier einmal zum Arzt. Sei es um verschiedene Impfungen vornehmen zu lassen, sei es für ambulante Behandlungen oder vielleicht muss Ihr Schützling sogar einmal operiert werden. 


Tierkrankenversicherungen gibt es normalerweise in verschiedenen Paketen mit verschiedenem Leistungsumfang. Hier muss man sich genau ansehen, was tatsächlich gedeckt ist.


Eine Operationsversicherung deckt jene Kosten ab, die tatsächlich ins Gewicht fallen. Denn schon einfache Operationen können ein paar Hundert Euro ausmachen und in schwerwiegenderen Fällen kommt man auf ein Vielfaches davon. Mit einer solchen OP-Versicherung können diese Kosten zu einer relativ geringen Monatsprämie gedeckt werden.


Irene Hafner berät Sie gerne, wenn es um Ihren Schützling geht!


Quelle: http://diepresse.com, Haftpflicht-fuer-Hundehalter-oft-eine-Pflicht